Das Portal für die Sozialwissenschaften

Lex iusti, lex iuridica und lex iustitiae in Kants 'Rechtslehre'
Verfasser: Byrd, B. Sharon
Hruschka, Joachim
In: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie (ARSP) Vol. 91 (2005), H. 4, S. 484-500
ISSN 0001-2343
Fachgebiet/e: Philosophie, Theologie; Recht
Themen: Recht; Rechtsdogmatik; Kant, Immanuel; Naturrecht; Gesetz
Sprache: Deutsch (DE)
Dokumenttyp: Aufsatz, Zeitschriftenaufsatz
DE: Im Kontext der Diskussion der frei Ulpian-Formeln führt Kant drei "leges" ein, und zwar die "lex iusti", die "lex iuridica" und die "lex iustitiae", die er dann in Paragraph 41 der "Rechtslehre" definiert. Die drei "leges" entsprechen den Attributen "recht", "rechtlich" und "rechtens". Diese drei Attrib (mehr...)
EN: "In connection with his discussion of the three Ulpian formulae, Kant introducesthree 'leges', namely the 'lex iusti', the 'lex iuridica', and the 'lex iustitiae', which he then defines in paragraph 41 of the 'Doctrine of Right'. The three 'leges' correspond to the attributes 'right', 'juridical', and 'e (mehr...)
Datenbank: GESIS-SOLIS, ID: gesis-solis-00352084, Erf.-Nr.: 20060100492
Copyright: GESIS

Ähnliche Einträge